dieses Foto zeigt einen Ausschnitt aus einem Kunstwerk von Doris Scheuermann

skizzen

22 Künstlerinnen der GEDOK Bonn zeigen vom 22. September bis 1. Oktober 2017 Skizzen, Ideen und Entwürfe im Atelier Doris Scheuermann. Zu sehen sind Arbeitsproben, Farbentwürfe und zeichnerische Vorarbeiten, die ungewohnte Einblicke in das Schaffen der Künstlerinnen gewähren.

Mit über 70 Arbeiten wird eine große Bandbreite zeichnerische Vorarbeiten bis zu Versuchsanordnungen gezeigt. Gerade diese spielerische Leichtigkeit skizzenhafter Interpretationen ist der Anlass für diese Ausstellung.

Zum Konzept der Ausstellung gehört eine anonyme Präsentation ungerahmter Arbeiten in Petersburger Hängung. Die Werke werden korrespondierend zueinander gehängt und nicht nach Künstlerinnen sortiert.

Das Idee zu diesem Projekt stammt Cesa Wendt und Doris Scheuermann.